Wir benötigen jährlich Spenden in Höhe von 50.000 €   Unterstützen auch Sie uns!

Vergabe des Engagementpreises 2019

aidshilfe dortmund ehrt besonders verdiente „Ehrenamtler“

Alljährlich würdigt die gemeinnützige Organisation zwei Menschen, die sich durch ihr ehrenamtliches Engagement in besonderer Weise im Kampf gegen HIV/Aids und für die Belange der Betroffen eingesetzt haben.

Die diesjährigen „Engagement-Preisträger“ sind Hanne Landskröner und Dr. Andreas Bellmunt. 


Seit ihrer Gründung vor über 30 Jahren lebt die aidshilfe dortmund vom ehrenamtlichen Engagement vieler Menschen.

Das ist nicht zuletzt ein starkes Zeichen der Solidarität und des Eintretens gegen die noch immer starke Tabuisierung des Themas HIV/Aids und gegen die Stigmatisierung und Ausgrenzung HIV-Positiver.

Das ehrenamtliche Engagement ist dabei enorm vielfältig und reicht von der punktuellen Unterstützung etwa bei Fundraising-Aktionen bis hin zur regelmäßigen Mitarbeit in unseren Präventions- und Hilfeangeboten.

Im vergangenen Jahr  waren über 120 Ehrenamtler mit einen Einsatzvolumen von fast 4.000 Stunden aktiv, mit ihrer Hilfe konnten  nicht zuletzt Spenden- und Eigenmittel in Höhe von über 50.000 € eingeworben werden.

Im Rahmen des traditionellen Sommerfestes wurde am vergangenen Wochenende wieder das breite und vielfältige Engagement so vieler Menschen gewürdigt. Beispielhaft für all diese wurden zwei Personen mit dem Engagementpreis ausgezeichnet:


Hanne Landskröner ist seit Jahrzehnten ehrenamtlich in Dortmund in der Drogenhilfe  engagiert. Sie hat den Elternkreis drogenabhängiger Kinder mitgegründet und über viele Jahre maßgeblich geprägt, alljährlich wirkt sie an der Organisation  des Gedenktages für verstorbene Drogengebraucher mit. Ihr ist es zu verdanken, dass wir einen festen Ort des Gedenkens in Dortmund haben, sie hat persönlich den in- zwischen im Stadtgarten aufgestellten Gedenkstein beschafft.

Seit vielen Jahren unterstützt sie zudem unsere Arbeit in der Drogenhilfeeinrichtung kick tatkräftig: So gestaltet sie die Weihnachtsfeier für Drogengebraucher mit, organisiert dafür Geschenke, Spenden oder den immer tollen „Weihnachtsschmaus“. Inzwischen unterstützt sie uns regelmäßig in der Küche des kick, aber auch abseits dessen hat sie nicht nur immer ein offenes Ohr für die Besucher*innen der Einrichtung, sondern beschafft Kleiderspenden, Schlafsäcke, Geschirr oder ähnliches für die Bedürftigsten. 

Dr.  Andreas  Bellmunt ist nicht nur einer der zentralen HIV-Schwerpunktärzte  in Dortmund, seit Beginn an – und damit seit über 10 Jahren – engagiert er sich ehrenamtlich im 14-tägigen Beratungs- und Testangebot bei „pudelwohl“, unseres mit dem KCR geführten schwulen Gesundheitsladens.

Er führt regelmäßig die Tests durch, steht aber auch ehren- wie hauptamtlichen Mitarbeiter*innen stets mit seinem medizinischen Wissen zur Seite.

Oft kommt er nach einem langen Tag in der Praxis zu seiner Schicht bei pudelwohl, dass gesamte Team und vor allem die Nutzer schätzen dabei neben seinem großen Fachwissen seine unerschütterliche Gelassenheit und empathische Haltung.

Nicht zuletzt bietet er als Referent immer wieder kostenlose Informationsabende bei uns an.

Wir suchen dich!


Ihnen gefällt unsere Arbeit? Wir freuen uns über eine Spende Ihrer Wahl!

3 € spenden! 3 € spenden! 10 € spenden! 50 € spenden! Entscheiden Sie selbst, welchen Betrag Sie spenden möchten!

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok