Wir benötigen jährlich Spenden in Höhe von 50.000 €   Unterstützen auch Sie uns!

HIV-Test soll im Mutterpass dokumentiert werden

Die Durchführung eines HIV-Tests soll künftig im Mutterpass dokumentiert werden.  Das Testergebnis soll aber nach wie vor nicht festgehalten werden, damit Schwangeren keine Nachteile daraus erwachsen. Das hat am 20. August 2015 der G-BA Bundesausschuss beschlossen. Die geänderte Fassung der Richtlinien über die ärztliche Betreuung während der Schwangerschaft und nach der Entbindung ("Mutterschafts-Richtlinien") gilt vorbehaltlich der Prüfung durch das Bundesgesundheitsministerium und tritt erst nach der Veröffentlichung im Bundesanzeiger in Kraft. Mehr lesen Sie unter http://www.aids-nrw.de/front_content.php?idcat=1669&idart=5439.

Wir suchen dich!


Ihnen gefällt unsere Arbeit? Wir freuen uns über eine Spende Ihrer Wahl!

3 € spenden! 3 € spenden! 10 € spenden! 50 € spenden! Entscheiden Sie selbst, welchen Betrag Sie spenden möchten!

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok